Abschluss 10. Klassen 2021

„Off we go!“
Realschulabsolventen im großen Rahmen verabschiedet

80 Absolventinnen und Absolventen der Dreiflüsse-Realschule Passau erhielten am letzten Schultag vor den Sommerferien ihre Zeugnisse der Mittleren Reife.

Um die Feierlichkeiten coronakonform ablaufen lassen zu können, fand auch in diesem Schuljahr die Entlassfeier in drei Etappen im Schulhaus  – anstatt im ehrwürdigen Rathaussaal – statt. Den Anfang machte die 10a und danach folgten nach den jeweiligen Pausen zum Lüften, Reinigen und Desinfizieren die Klassen 10b bzw. 10c. Ein straffer Ablauf mit allen notwendigen Hygiene-Maßnahmen ermöglichte es – trotz Corona – den Abschlussschülern im ansprechend dekorierten Zwischentrakt der Realschule dennoch eine feierliche Verabschiedung zu bieten.

Nach einer musikalischen Einstimmung durch das Musikseminar unter der Leitung ihrer Seminarlehrerin Frau Martina Raab, freute sich die stellvertretende Schulleiterin Marion Katzbichler einige Ehrengäste – unter anderem den Oberbürgermeister der Stadt Passau – sowie die erfolgreichen Abschlussschüler und deren Eltern begrüßen zu dürfen.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper ließ es sich dann auch nicht nehmen, persönlich die Absolventen zu beglückwünschen. Er animierte die Abschlussschüler dazu, Passau am heutigen Tag erbeben zu lassen und ausgelassen zu feiern.

Ebenso fand die Vorsitzende des Elternbeirats, Frau Beate Moosbauer, sehr persönliche Worte. Sie gab den Jugendlichen, die nun die Schule verlassen, mit auf den Weg, dass sie auf jeden Fall ihren Herzen folgen und weiterhin so strahlen sollen, wie an diesem Tag.

Die beiden Schülersprecher Jonas Zerer (10a) und Max Aulinger (10a) blickten per Video-Einspielung auf die vergangenen Schuljahre zurück. Skizziert anhand des Weges durch das Schulhaus, zeigten sie auf, wie facettenreich die Zeit an der Dreiflüsse-Realschule war. Mit einem Dank an die Lehrer für ihre Geduld und gute Vorbereitung am Schluss waren sich die beiden einig, dass man sich auf jeden Fall wiedersehen wird.

Die Abschiedsworte der stellvertretenden Schulleiterin Marion Katzbichler stellten den letzten Programmpunkt vor dem für die Absolventen wichtigsten Teil der Feier – der Zeugnisübergabe – dar.  „Off we go!“ – Mit dem Vergleich einer Reise mit dem Ziel Realschulabschluss blickte sie auf die zurückliegenden Jahre der Absolventinnen und Absolventen zurück. Beginnend mit dem Tag der offenen Tür im März 2015, bei dem man sich über die Reisemöglichkeiten erkundigt hat, dem ersten Tag an der Dreiflüsse-Realschule, bei dem man von den Reiseleitern empfangen wurde bis hin zum Reisezertifikat nach dem Ende der Reise – all diese Stationen ging man immer gemeinsam. Nun sind die Grundlagen geschaffen und das nötige „Proviant“ – wie fachliches Wissen oder Offenheit für Neues – ist vorhanden, um die Reise des Lebens weiterzuführen.

Und dann war es soweit, der große Moment für die 80 jungen Damen und Herren konnte beginnen. Dem Alphabet nach wurden sie nach vorne zur Schulleitung und den jeweiligen Klassenleitern gerufen.

Um die Zeugnisübergabe noch unvergesslicher zu machen, wurden für jeden Schüler kurze Präsentationen mit Bildern und Lieblingslied eingespielt. Viele der Entlassschüler durften sich außerdem auch noch eine Rose als Zeichen der Anerkennung mitnehmen, da sie sich im Laufe ihrer Schulzeit durch viel Engagement für die Schulgemeinschaft auszeichnen konnten.

Nach der Ehrung der Klassenbesten – allen voran Lena Riederer mit der Traumnote 1,18 – und dem Dank an die Lehrkräfte durch die jeweiligen Klassen endete mit einigen Segenswünschen sowie einem Musikstück von G.F. Händel eine rundum gelungene Abschlussfeier an der Dreiflüsse-Realschule.

Astrid Gibis

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.