Tage der Orientierung der 8. Klassen

Mitte April durften unsere 8. Klassen drei Tage im Haus der Jugend über den Dächern Passaus verbringen. Unter der Leitung der kompetenten Referenten des Kirchlichen Jugendbüros setzen sich die Schüler mit wichtigen Themen wie Klassengemeinschaft, Liebe und Partnerschaft sowie der eigenen Persönlichkeit auseinander. Dabei durften sie selbst Schwerpunkte setzen und hatten die Möglichkeit, fernab vom Schulalltag miteinander über die „großen Fragen“ der momentanen Lebenssituation ins Gespräch zu kommen. Aber auch für spielerische und kreative Aktivitäten blieb genügend Raum. Spätestens beim gemeinsamen Lagerfeuer am letzten Abend war klar: Diese kleine „Auszeit“ war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis und wird sich auch in Zukunft positiv auf die Klassengemeinschaft auswirken.

Besuch der Ausstellung „Weltreligionen“

Am 11.11.2014 besuchte die Klasse 8c im Passauer Luragosaal die Ausstellung “Weltreligionen”, die vom Referat für Religions- und Weltanschauungsfragen der Diözese Passau sowie vom Runden Tisch der Religionen in Passau erarbeitet und durchgeführt wurde. Sie fand im Rahmen des interkulturellen Kunstprojektes “Engel der Kulturen” statt, wobei eine runde Form als Intarsie in den Boden der Passauer Fußgängerzone eingelassen wurde, welche die Symbole der drei abrahamitischen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam vereint darstellt.

 IMG_1419neu IMG_1390neu IMG_1388neu
Unsere Schülerinnen und Schüler, die sich in der achten Jahrgangsstufe im Rahmen des Katholischen Religionsunterrichtes intensiv mit den Weltreligionen auseinander setzen, konnten hier ihr Vorwissen vertiefen und neue Aspekte der Weltreligionen Judentum, Christentum, Islam und Buddhismus sowie der den meisten Jugendlichen noch unbekannte Bahai-Religion kennenlernen. Mehrere Vertreter der jeweiligen Religion beantworteten neugierige Fragen und erzählten anschaulich von ihrem persönlichen Glauben. Darüber hinaus unterstützten die Referenten unsere Schülerinnen und Schüler bei einer Rallye durch die Ausstellung, bei der sich die Jugendlichen auch immer wieder mit ihrem eigenen Glauben konfrontiert sahen.

IMG_1443neu

Morgenmeditationen – neuer Meditationsraum Schülerbücherei

Wie auch letztes Jahr setzte die Fachschaft KR die Tradition der allwöchentlichen Adventsmeditationen fort. Ganz besonders gut besucht waren diese (jeweils donnerstags), vor Allem wegen der sehr zentral gelegenen Räumlichkeiten, die neugierige Schülerinnen und Schüler anlockte. Denn seit diesem Schuljahr können wir die umgestaltete Schülerbücherei auch als Meditationsraum nutzen.

IMG_1839 IMG_1840

Adventliches Basteln (5. Klassen)

Der vorletzte Schultag sollte neben dem Gottesdienst etwas Besonderes werden. Alle Klassen konnten diesen Tag individuell mit ihren Klassenleitern bzw. Fachlehrkräften gestalten. Die 5. Klassen nutzte diesen Tag für einen gemeinsamen Bastelvormittag. Aus Toilettenpapierrollen und Naturmaterialien bastelten die Schülerinnen und Schüler weihnachtliche Kerzenständer, die anschließend stolz präsentiert wurden. Zwischendurch war selbstverständlich auch Zeit für gemeinsames Plätzchen- und Kuchenessen.

Klasse 5a:

IMG_2010neuIMG_2017neu IMG_2011neu IMG_2012neu IMG_2019neu IMG_2009neu IMG_2020neu IMG_2015neu

Klasse 5b:

IMG_2002neuIMG_2010neu IMG_2000neu IMG_2005neu      IMG_2007neu  IMG_2001neu IMG_1999neu  IMG_1998neu

Klasse 5c:

IMG_1992neu IMG_1997neu IMG_1994neu

Der Nikolaus war da!

CIMG5996 - Kopie

Am Freitag, den 05.12.2014, erhielten wir hohen Besuch vom Heiligen Nikolaus, der vor Allem die fünften Klassen besuchte. Dabei fand der Heilige Mann neben der einen oder anderen Rüge auch viel Lob und Ermunterung für unsere Kleinsten. Selbstverständlich gab es zur Belohnung auch etwas Süßes vom Nikolaus, der in diesem Jahr von zwei braven Engelchen und zwei nicht ganz so furchteinflößenden “Kramperln” begleitet wurde. Davon durfte sich auch die zunächst etwas überraschte Frau Katzbichler überzeugen.

 CIMG6004neu CIMG6015 CIMG6033Puh, geschafft!!! Dieses „Kramperl“ hat sich seinen Job sehr zu Herzen genommen und war im Anschluss an die getane Arbeit sichtlich erledigt. Die Fachschaft Kath. Religionslehre bedankt sich sehr herzlich bei allen Helferinnen und Helfern der SMV, die sich bei unserer Nikolausaktion so engagiert beteiligt haben.

Licht aus! – Licht an!

  IMG_1968„Licht aus! – Licht an!“ lautete das Motto des diesjährigen vorweihnachtlichen Gottesdienstes. Eine etwas seltsame Kulisse erwartete die Jugendlichen in der Friedenskirche mit der üppigen Beleuchtung aus Weihnachtsketten und der weihnachtlichen Musik, die im Hintergrund vor sich hinplätscherte und eher an Kaufhäuser oder Christkindl-Märkte erinnerte. Die Schülerinnen und Schüler reflektierten dann gemeinsam  die zurückliegende Adventszeit und machten sich bewusst, dass bei allem Kitsch und Lichtermeer, bei aller Hektik und dem ganzen Vorweihnachtsstress oftmals das Wesentliche von Weihnachten vergessen wird: Wir warten eigentlich auf Christus, den Retter, der für alle Menschen Licht sein will.

IMG_1974Symbolisch wurden daher alle zuvor angebrachten Lichterketten einzeln gelöscht. Anschließend entzündenten einige Schüler die Kerzen des schuleigenen Adventskranzes beim Gesang des Adventsliedes „Wir sagen euch an“ erneut. In den vorgetragenen Texten machten sie den Gottesdienstbesuchern zudem klar, dass wir alle auch Licht für unsere Mitmenschen sein können, indem wir uns ihnen zuwenden und in Frieden miteinander leben.

IMG_1984neuDann brachten die Schülerinnen und Schüler ihre Friedenskerzen aus den Klassenzimmern nach vorne, um diese am Adventskranz ein letztes Mal anzuzünden und um abschließend für den Frieden in der Welt zu bitten.  Diese Kerzen waren im Rahmen der Aktion „5x – eine Kerze für den Frieden“ in der ersten Adventswoche (01.-05.12.) jeweils zu Beginn des Schultages angezündet worden. Dabei sprachen die Jugendlichen entweder ein gemeinsames Friedensgebet oder hielten eine Schweigeminute für den Frieden ab.

IMG_1990neuZum Abschluss machten Pfarrerin Ulrike Häberlein und Dr. Pater Greiler deutlich, dass es schließlich dazu gehöre, im Advent und zu Weihnachten die Häuser und Wohnungen festlich zu schmücken sowie Plätzchen und Punsch auf den Christkindlmärkten zu genießen, sofern wird den wahren Geist von Weihnachten immer in unseren Herzen tragen.

Dreiflüsse Realschule Passau im Zeichen des Eissports

Bereits zum 3. Mal fand am letzten Tag vor den Weihnachtsferien der stets mit Spannung erwartete Eissporttag in der Eisarena statt. Die komplette Schulfamilie, mit erfreulicherweise vielen Eltern und jüngeren Geschwistern der Schülerinnen und Schüler fanden sich in Kohlbruck ein, um einen sportlich packenden Vormittag zu erleben. Zum Auftakt kamen die Jugendlichen wie in den Jahren zuvor ins Staunen, als Valentina Miel (Klasse 10c) eine absolut anspruchsvolle und fehlerfreie Eiskunstlaufkür auf die Eisfläche zauberte. Zurecht erhielt sie viel Applaus und wie es sich gehört einen bunten Strauß Rosen. Der Wechsel von graziler Kunst zu geballter Action am Eis vollzog sich innerhalb weniger Sekunden. Die Jungs und Mädchen der SAG Eishockey scharrten auf der Ersatzbank bereits ungeduldig mit den Kufen, bis das Eis zum Aufwärmen freigegeben wurde. Das traditionelle Spiel gegen das Gymnasium aus Vilshofen wurde heuer bereits am Tag zuvor ausgetragen und war abermals ein tolles, intensives und sehr freundschaftliches Aufeinandertreffen, das die „Realschul-Bulls“ mit 16:11 für sich entscheiden konnten. Die Eishockeybegegnung des diesjährigen Eissporttages lautete „Lehrer and friends“ gegen „Schießl and friends“. Hierbei stellte Sportlehrer und Leiter der SAG-Eishockey Daniel Brandstetter eine möglichst schlagkräftige „Lehrer-Reihe“ aus den weiteren zwei Sportlehrern Korbinian Weighart und Tobias Lobmaier, sowie dem ehemaligen Sportlehrer der Realschule Passau Bertram Maier, unterstützt vom Top Bayernliga-Jugendspieler der Black Hawks Thomas Schmidter zusammen. Dass dies gegen die „Schießl-Reihe“ um Simon Schießl (Jugend Bundesliga EV Regensburg), Schmidter Martin, Kirijak Dominic, Lobanov Alwin (alle Bayernliga Black Hawks Passau) und Mikolaiczyk Manuel (Eishockeytalent) ein besonders schwieriges Unterfangen werden wird, zeigte sich bereits nach wenigen Sekunden. Die weiteren Spieler kämpften jeweils in zwei zusätzliche Reihen gegeneinander, wonach immer nur leistungsmäßig zueinander passende Sportler am Eis standen. Lange verlief das Match ausgeglichen, weil speziell die 2. Reihe der Lehrer immer wieder durch Daniel Greb (Black Hawks Passau) den Anschluss herstellten. Gegen Ende konnten die Lehrer ihren Torwart, Robert Schießl, aufgrund konditioneller Defizite nicht mehr ausreichend in der Defensivarbeit unterstützen, was Simon Schießl eiskalt ausnutzte und 3 geniale Treffer in zwei Minuten erzielte. Das Schülerteam setzte sich verdient durch und die Zuschauer bekamen Schuleishockey auf einem wohl nicht mehr zu überbietenden Niveau zu sehen. Auch der Schiedsrichter und langjähriger Trainer vieler teilnehmender Jungs, Peter Straka, war sehr zufrieden mit dem was hier auf dem Eis geboten wurde.

Bevor sich alle zum abschließenden Weihnachtslauf auf das Eis begaben, kämpften 26 Schüler/innen im erstmals stattfindenden Parallelslalom um den Titel. Gestartet wurde immer zeitgleich auf zwei identischen Anlagen nach dem K.O.-Prinzip. In einem äußert knappen Finallauf holte schließlich Victor Mora (5b) den Titel vor dem nur um wenige Zentimeter dahinter liegenden Paul Brecht (6c).

Die Begeisterung war auch in diesem Jahr so groß, dass eine Menge von Eislaufbegeisterten auch nach 3 Stunden nur vom Eis zu bringen war, weil es aus zeitlichen Gründen so sein musste. Das Team der Eisarena Passau um Martin Lindner sorgte wie gewohnt für optimale Rahmenbedingungen (Kiosk, Schlittschuhverleih, Musikanlage usw.) und die Klasse 9d von Lehrer Josef Zachereder komplettierte mit Kuchen und Kinderpunsch das Angebot an vorweihnachtlichen Köstlichkeiten.

Daniel Brandstetter

Fachschaft KR im Schuljahr 2014/15

Die Fachschaft Katholische Religionslehre setzt sich in diesem Schuljahr zusammen aus (von links): Lucia Garhammer, Sonja Voggenreiter-Winklbauer (Fachschafts-leitung), Claudia Farago, Andreas Schaffhauser (Schulleiter), Karin KrompaßBild 001 - Kopie

Den roten Faden finden – Schulanfangsgottesdienst

Wo geht es lang in diesem Schuljahr? Was ist wichtig? Und welchen Sinn hat das alles?  – Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Dreiflüsse-Realschule Passau zu Beginn des Schuljahres im Anfangsgottesdienst. Nachdem eingangs Frau Garhammer als schusselige Lehrerin aufgetreten war, die bei der Begrüßung den „roten Faden“ verlor, wurde allen schnell klar, dass es viel schwieriger ist, den „roten Faden“ im eigenen Leben zu finden und nicht zu verlieren. Mit der Bitte um Gottes Beistand notierten dann alle Schülerinnen und Schüler ihre Eindrücke, Wünsche und Ziele für das kommende Schuljahr auf bunten Zetteln, die an einen roten Faden gelegt wurden, der kreuz und quer durch den Kirchenraum führte.

CIMG5766 - KopieFür alle gut sichtbar und zum Nachlesen wurde das Band samt einer vielfältigen Auswahl an Zetteln im zweiten Obergeschoß an der Fachschaftspinnwand angebracht.

CIMG5770 - Kopie

Firmnachmittag der 6. Klassen

Am 18.02.2014 fand an der Staatlichen Realschule Passau wie in jedem Jahr der Firmnachmittag der 6. Klassen statt. Die Firmung ist ein wichtiger Schritt zum mündigen Christsein in der Gemeinschaft der Kirche. Sie verleiht den Firmlingen den Heiligen Geist und soll ihren Glauben an Jesus Christus stärken. Vor der Firmung setzen sich die jungen Menschen mit Fragen des Glaubens und des Lebens auseinander.

IMG_4812

Neben der Firmvorbereitung in den Pfarreien leisten auch wir als Schule in Form eines Firmnachmittages unseren Beitrag zur religiösen Bildung der Firmlinge.

IMG_4816 IMG_4824

In mehreren Stationen gingen die Schülerinnen und Schüler Fragen nach , wie „Was ist eigentlich der Hl. Geist?“, „Wie läuft eine Firmung ab?“ oder „Warum lasse ich mich firmen?“.

IMG_4815