„Ich schenk dir eine Geschichte“ – Besuch in der Buchhandlung

Im Rahmen des jährlich stattfindenden „Welttag des Buchs“ der Stiftung Lesen besuchte die Klasse 5B gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Frau Stadler die Buchhandlung Pustet, um dort Einblicke in die Welt des Buchhandels zu gewinnen. Interessiert und aufmerksam verfolgten die Kinder die Ausführungen von Frau Steinkress, die sie auf eine geschichtliche Reise in die Zeit des Verlagsgründers Friedrich Pustet mitnahm und ihnen einige knifflige Schätzfragen rund um die Passauer Buchhandlung stellte. So beherbergt diese 90.000 Bücher, jährlich wandern stolze 440.000 über den Ladentisch. Auch den Weg von der Buch-Idee bis zur Realisierung eben dieser konnten die Schüler verfolgen. Besonders spannend wurde es dann, als sich die Kinder in die „Katakomben“ der Buchhandlung begaben, sich wie gestapelte Bücher in den Lagerraum „quetschten“, das Bücherlager erkundeten und Buchbestellungen gemeinsam sortierten. Die dringlichste Frage jedoch, wie das kleinste Buch der Welt aussieht, wurde den Kindern erst gegen Ende des Besuchs enthüllt. Dieses auf die Größe eines Stecknadelkopfes komprimierte „Minibuch“ mit jeweils einem Buchstaben pro Seite sorgte für großes Staunen. Zum Schluss wurde den Schülern das diesjährige Themenbuch „Die Jagd nach dem Leuchtkristall“ überreicht und natürlich war dann noch etwas Zeit, um selbst ein bisschen in dem einen oder anderen Buch zu schmökern.

Sylvia Stadler

IMAG0118

IMAG0125

IMAG0128

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.