Besuch Landtag

Politik live
Klasse 10 b zu Besuch im Bayerischen Landtag

Die politische Bildung bzw. die Demokratieerziehung ist nicht nur im Lehrplan der bayerischen Realschule als ein wichtiges und allgemeines Ziel verankert. Mit dem Fach „Sozialkunde“ erhalten die Schüler in der 10. Klasse auch ganz konkret einen Einblick in die Komplexität und Aktualität dieses Themas.

Ein wichtiger Aspekt ist die Begegnung mit der „echten“ Politik – im Fall der Klasse 10b der Besuch des Maximilianeums in München, u.a. Sitz des Bayerischen Landtags, dessen Einladung folgend erkundeten die 24 Schüler zusammen mit Deutschlehrkraft Sylvia Stadler und Sozialkundelehrer Ulrich Exinger einen Vormittag lang das Haus. Begleitet durch eine fachkundige Führung erfuhren sie das Wichtigste zum Bayerischen Landtag und zu dessen Geschichte, seinen Aufgaben und zur Arbeit der Abgeordneten.

Erstes Highlight dabei war der Abstecher in den Sitzungssaal, der ausgiebig getestet wurde und zu dem die Schüler zahlreiche Fragen stellen konnten. Anschließend wurden die jungen Besucher auf zwei Ausschüsse Bildung und Wirtschaft aufgeteilt und konnten dabei unmittelbar sowie hoch konzentriert den Abgeordneten bei der Detailarbeit über die Schulter schauen. Höhepunkte hierbei waren die persönliche Begrüßung im Wirtschaftsausschuss und die Begegnung mit Minister Hubert Aiwanger.

 

Letzter Teil des dichten Programms war die Diskussion mit Abgeordneten: Hierzu lädt das Landtagsamt je einen Vertreter aller Fraktionen aus dem Wahlkreis der Schule ein. Anwesend waren jedoch leider nur die Vertreterin von B´90/Die Grünen, Stephanie Schuhknecht, und Gerhard Waschler, CSU. Nach der Enttäuschung über den geringen Besuch gab es dafür mit beiden Politikern eine umso angeregtere Diskussion – über die SUV-Debatte bis hin zur Schulpolitik. Perfekt zur eigenen Meinungsbildung als Abschluss eines ereignis- sowie lehrreichen Tages.

 

Ulrich Exinger

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.