Pack ma’s 2019

Pack ma`s 2019
Vertrauen, Empathiefähigkeit und Zivilcourage fördern

Das Präventionsprojekt „Pack ma`s“ fand in den letzten Wochen in den 7. Klassen unter der Anleitung der Lehrkräfte und Moderatoren Astrid Gibis, Manuela Wünschl, Alexandra Gastinger, Karin Krompaß, Lucia Garhammer und Josef Zachereder statt.

Dieses Konzept hat zum Ziel, Gewalthandlungen oder sonstiges unsoziales Verhalten von Kindern und Jugendlichen zu unterbinden sowie zivilcouragiertes Handeln zu fördern. In zahlreichen Spielen, Rollenspielen und leichten Übungen werden die Themen Gemeinschaft, Vertrauen, Gewalt und Zivilcourage behandelt. Durch eine intensive Nachbesprechung des Erlebten erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler Vereinbarungen, die gesammelt und im Klassenzimmer fixiert werden. Dies ist für die Kinder von besonderer Bedeutung, da sie nicht, wie üblich von Lehrkräften kommen, sondern aus den eigenen Reihen. Dieses Regelwerk hat zukünftig Gültigkeit für das Zusammenleben in der Gruppe.

Besonders für die neu entstandene Klassengemeinschaft in der 7. Jahrgangsstufe ist dieses Projekt wirkungsvoll, da sich die Schülerinnen und Schüler in den ersten Wochen besser kennenlernen, Vertrauen zueinander entwickeln und eine gute Gemeinschaft aufbauen. Der Klassenleiter hat in der Klassleiterstunde die Möglichkeit unterschiedliche Themen erneut aufzugreifen und zu vertiefen, um ein gutes Miteinander weiter zu fördern. Wirkungsvolle Präventionsarbeit baut nicht nur auf kurzfristigen Impulsen, sondern auf nachhaltiger, kontinuierlicher und langfristiger Beziehungsarbeit auf.

Bei den Übungen ist nicht nur Vertrauen, sondern auch Selbstüberwindung gefragt und die Jugendlichen haben sich mit viel Freude und Engagement den zahlreichen Herausforderungen gestellt.

 Manuela Wünschl / Astrid Gibis

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.