Schülerlotsen

Dienst bei Wind und Wetter

Schülerlotsen der Dreiflüsse-Realschule helfen Grundschülern über die Straße

 

Insgesamt 18 Schülerlotsen aus den 8., 9. und 10. Klassen erklärten sich zu Beginn des Schuljahrs wieder bereit als Schüler- bzw. Buslotsen aktiv zu sein. Sieben Schülerinnen und Schüler meldeten sich neu für die Ausbildung bei Polizeioberkommissar Wolfgang Feuchthuber uns Polizeihauptmeisterin Doris Meth an. Seit Jahren helfen Schüler der Dreiflüsse-Realschule Passau den Grundschülern der Grundschule St. Anton an dem neuralgischen Hauptverkehrspunkt in der Neuburger Straße jeden Morgen ab 7.30 Uhr über die Straße.

Rektorin Rosa Hansbauer und Schulleiter Andreas Schaffhauser freuen sich über die jährliche Kooperation und dass das Projekt jedes Jahr aufs Neue Umsetzung findet. Nach den Herbstferien, nachdem die Ausbildung von allen erfolgreich abgeschlossen war, stellten sich die „alten“ und „neuen“ Schülerlotsen den Grundschülern und Lehrkräften der Grundschule St. Anton in einer kurzen Versammlung in der Aula vor.

Zu den bewährten Schülerlotsen Dominik Fischer, Stefan Hecht (beide 10a), Sofia Stanisic (10c), Jonah Preis, Philipp Gortan, Dominik Kellner, Wolfgang Priller (alle 9a) und Jakob Reitberger, Moritz Söllinger, Eva Reitberger und Alexandra Stanisic (alle 9b) kamen dieses Jahr noch insgesamt sieben neue Schülerinnen und Schüler aus den 8. und 9. Klassen hinzu. Nach der Schülerlotensausbildung, die alle mit Bravour bestanden haben, stehen die Schülerlotsen täglich an der Neuburger Straße bereit um den ABC-Schützen über die Straße zu helfen. Jeweils zu dritt, mit gelber Warnweste und Kelle ausgerüstet stehen sie an der Ampel. Es ist absolut wichtig, dass hier jemand steht und den Schülern der Grundschule über die Straße hilft, denn hier fahren Autofahrer oft schneller als erlaubt und achten auch nicht auf die Ampel. Neben der Freude am Ehrenamt sind die achtzehn Schülerinnen und Schüler natürlich auch motiviert durch die Wertschätzung, die sie bereits im vergangenen Schuljahr nicht nur durch die Schule, die sie mit einer Urkunde und einer Zeugnisbemerkung auszeichnet, erfahren haben, sondern vor allem auch durch das Lob des Oberbürgermeisters der Stadt Passau Jürgen Dupper und von Polizeioberkommissar Wolfgang Feuchthuber.

Der Einsatz als Schülerlotse ist wichtig, aber auch gar nicht so einfach. Doch die Schülerlotsen werden gründlich auf ihre Aufgabe vorbereitet. Die Polizei der Polizeiinspektion Passau, Polizeioberkommissar Wolfgang Feuchthuber und seine Kollegin Polizeihauptmeisterin Doris Meth übernehmen die Ausbildung, die etwa zwölf Stunden dauert. Die Schülerlotsen lernen dabei wichtige Regelungen und verkehrsrechtliche Bestimmungen aus der StVO kennen, ferner die verschiedenen Elemente des Straßenverkehrs und das Einschätzen von Geschwindigkeiten, Anhalte- bzw. Bremswegen von Fahrzeugen. Doch nicht nur Wissen pauken steht auf dem Programm: besonders wichtig ist Wolfgang Feuchthuber auch, dass die Schülerlotsen sich umsichtig verhalten und ihrer Tätigkeit konzentriert und verantwortungsbewusst nachgehen – denn andere Menschen müssen sich auf sie verlassen können.

Verlassen können sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule St. Anton auf Dominik Fischer, Stefan Hecht (beide 10a), Sofia Stanisic (10c), Jonah Preis, Philipp Gortan, Dominik Kellner, Wolfgang Priller (alle 9a), Jakob Reitberger, Moritz Söllinger, Eva Reitberger, Alexandra Stanisic (alle 9b), Leon Wührer, Ryan Sattler (beide 8a), Timon Huber, Sara Rakic, Fruzsina Pelikan, Nesrin Kaya und Farzana Timori (alle 8d),  die jeden Tag mit ihren neongelben Jacken zur Stelle sind.

 

                                                                       Marion Katzbichler

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.