Vorlesetag Klasse 5 c

Spannung pur beim Vorlesetag
Krimi-Autorin Dagmar Schmidbauer zu Gast an der
Dreiflüsse-Realschule Passau

Spannende zwei Schulstunden erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c an der Dreiflüsse-Realschule bei einer Lesung im Rahmen des Vorlesetages mit der Krimi-Autorin Dagmar Schmidbauer.

Da die Autorin aufgrund einer Erkrankung das Vorlesen um zwei Wochen verschieben musste, war die Vorfreude auf den Besuch umso größer bei der Klasse 5c.

Bereits bei der Ankunft der Schriftstellerin stieg die Spannung bei den Fünftklässlern, was auch dem geschuldet war, dass Frau Schmidbauer eine Nachbildung einer Prunkpartisane, die in ihrem Buch eine entscheidende Rolle spielt, mit dabeihatte.

Die Erwartungen wurden in den zwei Schulstunden dann auch erfüllt, denn die Schülerinnen und Schüler hörten eine spannende, abwechslungsreiche und informative Lesung – natürlich nur kindgerechte Ausschnitte – aus dem Buch „Der Tote vom Oberhaus“.

Auch die Prunkpartisane kam dabei zum Einsatz, indem ausgewählte Schüler eine Szene aus dem Buch nachstellen durften. Hierbei war es der Autorin aber sehr wichtig, der Klasse zu erklären, wie man sich nicht in die Opferrolle drängen lässt. Sie wies darauf hin, dass sie das Ganze auch als Gewaltprävention sehe.

Während des Vorlesens konnten die Kinder darüber hinaus ihre auftretenden Fragen auf die von Frau Schmidbauer mitgebrachten Blöcke notieren und diese dann anschließend der Autorin stellen.

Fragen wie „Warum sind Sie Autorin geworden?“, „Wie lange brauchen Sie für ein Buch?“ oder „Kommen Sie auch in den Büchern vor?“ beantwortete Frau Schmidbauer sehr ausführlich und anschaulich.

Am Schluss wollten die Schülerinnen und Schüler natürlich unbedingt wissen, wie der Krimi endet, wobei die Autorin mit einem Augenzwinkern und dem Hinweis, dass sie es niemanden sagen dürfen, der Klasse den Ausgang verriet.

Nach zwei Stunden endete eine rundum gelungene Veranstaltung, die die Fünftklässler begeisterte.

Astrid Gibis

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.